Paarberatung: Wege, die aus der Krise führen

Die meisten Paare zögern viele Jahre, ehe sie sich Hilfe holen. Teilweise vergehen Jahrzehnte, in denen sich kaum etwas an den grundlegenden Konflikten eines Paares geändert hat. Oftmals verstärken und vermehren sich die Probleme im Laufe der Zeit.

In den meisten Fällen beginnt schliesslich einer der Partner nach Hilfe zu suchen, wodurch beide die Chance bekommen, sich endlich den bedrückenden und oftmals überwältigenden Konflikten in ihrer Beziehung zu widmen.

Dann geschieht paradoxerweise folgendes: Obwohl die Konflikte sich im Verlauf des Abwartens verschärft haben und der Prozess des aufeinander Zugehens hierdurch erschwert wurde, bringt die Paarberatung meist baldige Erleichterung.

Wichtig ist hierbei, dass beide Partner mit Hilfe der Beratung beginnen, ihr Augenmerk von den Fehlern des Anderen abzuwenden und statt dessen aufmerksam ihr eigenes Verhalten wahrnehmen. Eigene Verhaltensweisen, die sich als nicht hilfreich erweisen, können hierdurch Schritt für Schritt abgebaut werden.

Der Vorteil dieses Vorgehens ist, dass durch die schrittweisen Veränderungen entweder eine grundlegende Verbesserung der Paarbeziehung eintritt oder sich deutlich zeigt, dass sich die Wege trennen. In jedem Fall wird eine Klarheit gewonnen, die von unschätzbarem Wert ist.